2001

Stützpunkt-Feuerwehr legt Wert auf ihr Gerätehaus Weitere Vorhaben 2001: Busbahnhof und Kindergartenerweiterung

NEUDIETENDORF (wk). Neudietendorf erhält einen Busbahnhof. Vertreter des Gemeinderates und der Verkehrsbetriebe müssen darüber noch verhandeln. Deshalb ist vorerst die umfassende Rekonstruktion des Feuerwehrhauses das größte Vorhaben in diesem Jahr.

Wir sind Stützpunkt-Feuerwehr, da müssen wir den neuen Anforderungen gerecht werden, so Bürgermeister Hans-Ullrich Greiner (CDU). Mit dem dritten Bauabschnitt im Kindergarten wird dieses Vorhaben abgeschlossen, es ist dann Platz für sieben Gruppen. Beim Straßenbau freuen sich die Neudietendorfer, dass endlich die Ingerslebener Straße nach der Straße nach Kornhochheim an die Reihe kommt. Ein neuer Trinkwasseranschluss am Sportlerheim und Hochwasserschutzmaßnahmen am Mühlgraben sind ins Auge gefasst. Die Gemeinde beteiligt sich finanziell am Begegnungszentrums der Evangelisch-Lutherischen Kirche Thüringens mit Pädagogisch-Theologischem Seminar und Bibliothek.

Thüringer Allgemeine, 20.02.2001

Jugend gründet Ortsverband

NEUDIETENDORF. Ein Ortsverband der Jungen Union ist in Neudietendorf gegründet worden. Vorsitzender ist Hendrik Knop. Dem Vorstand gehören Andreas Roth und Hendrik Olbrisch an.

Ziele haben sich die Gründungsmitglieder bereits gesetzt: Sie wollen Augenmerk auf die Erneuerung des Bolzplatzes, den Jugendclub und das Schwimmbad legen. Bürgermeister Hans Ulrich Greiner, zugleich CDU-Ortsverbandsvorsitzender, sicherte Unterstützung zu. Als erster Beschluss wurde der Beitritt zu dem in Gründung befindlichen Kinder- und Jugendring der VG Nesse-Apfelstädt-Gemeinden gefasst.

Thüringer Allgemeine, 29.11.2001